West (WHV)

WHV Nachrichten

Hockey 4 All beim DSD Düsseldorf

Sport verbindet und integriert

 

18.02.2020 - Ein wertvoller Tag für Kinder der Flüchtlingsunterkunft in Duesseldorf Lörick, der Anwaltskanzlei Hogan Lovells und Mitglieder des DSD‘s endete mit vielen glücklichen Gesichtern. Die Idee war ein sozialen Projekt mit den Hockey Mädchen, Jahrgänge 2009-2010, zu veranstalten. Kaum war die Idee ausgesprochen, erhielten die C-Mädchen vom DSD die Unterstützung der Kanzlei Hogan Lovells, die sich sehr für die Menschen der Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf Lörick engagiert. Das soziale Projekt bekam ein Gesicht: Es wird mit den Kindern Hallenhockey gespielt.



» weiter lesen

Regionalliga West

Spieltag 10 - 16.02.2020

 

03.02.2020 - 10. Spieltag in den Regionalligen:

__________________________________________________________

1. RL-Damen - Blau-Weiß Köln Damen bleiben ohne Niederlage

2. RL-Damen - Düsseldorfer HC II steigen ab

1. RL-Herren - Düsseldorfer HC II muss absteigen

2. RL-Herren - Raffelberger Showlaufen

__________________________________________________________

Spielberichte: Die Regionalliga West ist die einzige RL in Deutschland mit einer regelmäßigen Berichterstattung aller Ligen nebst Pflege der Torschützenliste. Also bitte, senden Sie Ihre Spielberichte (egal ob Heim- oder Auswärtsspiel) inkl. Torschützen beider Mannschaften an die dafür eigens eingerichtete Email-Adresse: spielberichte@whv-hockey.de

» RL-Übersicht

» RL-West-Torticker

Westdeutsche Meisterschaften Halle 2020

Die WHV-Meister stehen fest

 

17.02.2020 - Am vergangenen Wochenende wurden die letzten WHV-Meister ausgespielt:

WJA : DHC Düsseldorf

WJB: Crefelder HTC

MdA: Club Raffelberg

MJA: HTC Uhlenhorst

MJB: SW Köln

Kn A: DHC Düsseldorf

Der WHV sagt Herzlichen Glückwunsch und wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften.

Europapokal: DHC-Damen schlagen im Finale Gastgeber hdm Den Haag

EuroHockey Indoor Club Cup 2020, Den Haag (NED), Finale: hdm Den Haag (NED) – Düsseldorfer HC 2:4 (1:1)

 

16.02.2020 – Die Damen des Düsseldorfer HC sind Europapokalsieger 2020! Das Team von Trainer Nico Sussenburger eroberte mit dem 4:2 gegen den hdm Den Haag, zugleich Gastgeber des EuroHockey Indoor Club Cups 2020, zum zweiten Mal nach 2016 die europäische Hallenkrone und setzte die Tradition erfolgreicher deutscher Teams mit dem 29. Titel für eine hockeyliga-Damenmannschaft fort. Platz drei sicherte sich der MSC Sumchanka, der im Kleinen Finale den HC Minsk besiegte. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

Europapokal: Alster-Herren krönen sich zu Kontinentalchampions

EuroHockey Indoor Club Cup 2020, Poznan (POL), Finale: SV Arminen (AUT) – Club an der Alster 1:3 (0:1)

 

16.02.2020 – Die Alster-Herren haben die europäische Krone erobert. Im Finale des EuroHockey Indoor Club Cup 2020 im polnischen Poznan siegten die Hamburger gegen den österreichischen Vertreter SV Arminen Wien mit 3:1 (1:0). Der Club an der Alster holte damit nach 2005 und 2012 zum dritten Mal den europäischen Hallentitel. Doppelten Grund zum Jubeln hatte auch Alsters Jesper Kamlade, der zudem zum „Wertvollsten Spieler des Turniers“ gewählt wurde. Platz drei belegte der HC Minsk (BLR), der im Kleinen Finale Gastgeber Grunwald Poznan besiegte. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021

Gastverband oder -verein für 55. Vollversammlung im Mai 2021 gesucht

 

14.02.2020 – Der Deutsche Hockey-Bund schreibt hiermit die Ausrichtung des „55. Ordentlicher Bundestag des DHB“ für den 07. und 08. Mai 2021 oder den 28. und 29. Mai 2021 (zzgl. den jeweiligen Sonntag als Reservetag) aus.

Da die Termine für den nationalen/internationalen Spielbetrieb zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht feststehen, wird evtl. eine Korrektur erforderlich sein.

Verbände und Vereine, die an der Ausrichtung interessiert sind, senden ihre Bewerbung unter Angabe von Veranstaltungsort, -konzept und Kosten bitte bis 13.03.2020 an die DHB-Geschäftsstelle, Am Hockeypark 1, 41179 Mönchengladbach, E-Mail: info@deutscher-hockey-bund.de.

Carola Morgenstern-Meyer

Präsidentin

WHV Endrunde im Livestream

Westdeutsche Meisterschaft der Männlichen Jugend B im Livestream

 

14.02.2020 - Der KKHT Schwarz-Weiß 1920 e.V. freut sich die diesjährige WHV-Hallenendrunde der männlichen Jugend B am 15./16. Februar 2020 in der Jochem-Brügelmann-Halle ausrichten zu dürfen und begrüßt die Gastmannschaften, Schiedsrichter und Zuschauer herzlich. Für alle Hockeyfreunde und Fans, die es nicht nach Köln schaffen, gibt es einen Live-Stream über sportdeutschland.tv

Dieser Stream ist über die folgenden links und direkt über die Homepage sportdeutschland.tv zu sehen.

» Livestream Samstag

» Livestream Sonntag

1. WHV Weiterbildung 2020

Am Freitag den 27.03.2020 von 12h - 20h bei Rot-Weiss Köln

 

10.02.2020 - Am Freitag den 27.03.2020 bietet der Westdeutsche Hockey-Verband seine erste WHV Weiterbildung 2020 für Trainer der Lizenzstufen C & B in Köln an.

Thema: Entwicklungs- oder Ergebnisorientiert - Ausbildung und Entwicklung von Jugendspielern und Mannschaften

Die Veranstaltung wird mit 8 Lerneinheiten für die Verlängerungen der B & C Lizenzen Hockey angerechnet.

Ort: Köln, Rot-Weiss Köln

Freitag 27.03.2020 12h - 20h

Referent: Sebastian Folkers

Teilnahmegebühr: 90€ pro Teilnehmer (sind im Anschluß zu überweisen)

Anmeldungen bitte unter: info@whv-trainerschule.de

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt!

» Gültigkeiten von Lizenzen

» Mail an die WHV TrainerSchule

WHV schreibt auch 2020 seine U12 Camps aus

Camps für B Mädchen und B Knaben am 21.05. sowie 10. & 11.08.2020

 

10.02.2020 - Auch in diesem Jahr möchte der WHV Camps für B Mädchen und B Knaben anbieten. Die Landestrainer wollen sich vorstellen und erste Eindrücke über die gewünschten Hockeyskills vermitteln. Für die Ausrichtung dürfen sich gerne alle Vereine bewerben.

Den austragenden Vereinen stehen die Camps für Hospitationen offen.

Weitere Informationen lassen sich der Ausschreibung entnehmen.

» Ausschreibung

Alsters Damen und Kölns Herren sind die neuen Hallenmeister

Alster siegt knapp 4:3 gegen Titelverteidiger DHC / RW Köln hat mit 7:6 die Nase gegen den BHC vorn

 

09.02.2020 - Die Damen vom Club an der Alster wurden am Sonntag Deutscher Hallenmeister 2020! Das Team von Trainer Jens George entthronte Titelverteidiger Düsseldorfer HC in einem spannenden Finale nach starker Aufholjagd im zweiten Durchgang mit 4:3 (1:2). Der Vorjahresmeister konnte die erste Halbzeit des Finales des KLAFS FINAL FOUR 2020 noch knapp für sich entscheiden. Alster kam aber mit dem Rückenwind des späten Anschlusses vor der Pause zurück in den zweiten Durchgang und drehte die Partie innerhalb weniger Minuten. Am Ende siegten die Hamburgerinnen auch, weil sie in der Schlussphase defensiv sicher standen.

» weiter

DM - Klafs Final Four in Stuttgart

Club an der Alster (Damen) und Rot-Weiss Köln (Herren) Deutscher Meister

 

08.02.2020 - Der Südwestrundfunk (SWR) überträgt alle sechs Spiele der Final Four im Livestream.

Samstag Halbfinale
• 11:30 Uhr Damen: Club an der Alster - Uhlenhorst Mülheim 5:2 (1:1)
• 13:45 Uhr Damen: Harvestehuder THC - Düsseldorfer HC 3:6 (0:3)
• 16:00 Uhr Herren: Club an der Alster - Rot-Weiss Köln 11:12 n.SO (7:7,5:3)
• 18:15 Uhr Herren: Berliner HC - Uhlenhorst Mülheim 8:4 (3:2)

» Livestream am Samstag

Sonntag Finale
• 11:30 Uhr Finale Damen: Club an der Alster - Düsseldorfer HC 4:3 (1:2)
• 14:00 Uhr Finale Herren: Rot-Weiss Köln - Berliner HC 7:6 (4:2)

» Livestream am Sonntag

DM-Endrunde: Schiedsrichter-Nominierung

Der Schiedsrichter- und Regelausschuss hat die Unparteiischen für die Endrunde bekanntgegeben

 

03.02.2020 - Der Schiedsrichter- und Regelausschuss des DHB hat die Schiedsrichter für die Klafs Final Four am 8./9. Febraur in der Stuttgarter SCHARRena bekanntgegeben.

Die genauen Ansetzungen der Schiedsrichter für die Spiele werden erst vor Ort bekanntgegeben und auf der Hockey.de Homepage veröffentlicht. Allen Nominierten herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den Spielen!

» weiter

Alster und Mülheim ziehen mit Damen und Herren ins FINAL FOUR ein

Nur Herren des Berliner HC durchbrechen Nord-West-Dominanz

 

01.02.2020 – Sowohl die Alster-Damen als auch die Herren zogen ins FINAL FOUR 2020 am kommenden Wochenende in der Stuttgarter SCHARRena ein und stellen damit wie Uhlenhorst Mülheim zwei Teams bei der deutschen Endrunde.

Die Alster-Damen siegten 9:1 gegen die Zehlendorfer Wespen, EM-Fahrerin Hannah Valentin steuerte dabei sechs Treffer bei. Sie treffen im ersten Halbfinale am Samstag auf Uhlenhorst Mülheim. Das West-Team besiegte Südmeister TSV Mannheim in einer spannenden Partie mit 4:3. Das zweite Damen-Halbfinale bestreitet der Harvestehuder THC, der sich beim 4:1 beim Berliner HC vor allem auf die starke Defensive um die erst 17-jährige Torhüterin Bille Koch verlassen konnte, und Titelverteidiger Düsseldorfer HC. Der Westmeister siegte in einer lange offenen Partie gegen den personell stark gebeutelten Münchner SC mit 3:1.

Ähnlich deutlich folgten die Alster-Herren ihren CLubkolleginnen mit einem 8:3-Viertelfinalsieg gegen den Berliner Vertreter TuS Lichterfelde ins FINAL FOUR und treffen dort auf Rot-Weiss Köln, das in einem hochklassigen Viertelfinale beim Mannheimer HC in einer sehr ausgeglichenen Partie mit 5:4 das Endrundenticket löste. „Halbfinale in Stuttgart“ gebucht haben auch die Herren des Berliner HC um den frischgebackenen Europameister Paul Dösch, der sein Team in eigener Halle zu einem hart umkämpften 6:3-Triumph gegen den Hamburger Polo Club führte. Das Team von Trainer Rein van Eijk ist somit die einzige Mannschaft, die in acht Viertelfinals die Nord-West-Dominanz durchbrechen konnte und nun in Stuttgart im zweiten Halbfinale in einem holländischen Trainerduell auf Uhlenhorst Mülheim trifft, das neben Alster als einizges Team mit Damen und Herren in Stuttgart vertreten ist. Mülheim siegte gegen den Süd-Zweiten TSV Mannheim erst im Shoot-Out mit 8:6 und steht nach dem DM-Erfolg 2016 erstmals wieder in der deutschen Endrunde.

» hockeyliga-Berichte

Der WHV trauert um Hanna Röhrs

Ein toller Mensch und unsere Mitarbeiterin in der WHV-Geschäftsstelle verstarb in der Nacht zum 28.01.2020

 

29.01.2020 - Mit großer Erschütterung müssen wir mitteilen, dass Hanna Röhrs in der Nacht zum Dienstag verstorben ist. Für uns alle völlig unerwartet und mitten aus dem Leben gerissen: Hanna wurde nur 53 Jahre alt.

Hanna Röhrs war seit September 2011 in der Geschäftsstelle des Westdeutschen Hockey-Verbands tätig. Hockey war ihr Leben. Wir verlieren einen großartigen Menschen und eine liebenswerte Kollegin.

Ihr besonderes Interesse galt der Jugendarbeit und zu ihren Aufgaben gehörte die Betreuung der Auswahlmannschaften sowie die Organisation rund um Lehrgänge, Sichtungen und Endrundenturnieren. Hanna setzte sich mit großer Leidenschaft für die Integration von Behinderten in unseren Sport ein und leitete das Projekt „Bewegt Älter werden (bÄW)“. Eigeninitiativ engagierte sie sich zudem für die Ehrenamtstätigkeit und unterstützte hierbei auch andere Sportarten als LSB-geprüfte Ehrenamtsberaterin.

Es ist ein großer Verlust und es ist uns bewusst, dass diese Worte die Trauer und Tränen nicht lindern können. Unser großes Mitgefühl gilt insbesondere ihren Kindern Paula, Fritz und Philipp sowie der Familie. Wir wünschen ihnen viel Kraft für diese schwere Zeit.

Die Erinnerung an einen Menschen geht nie verloren, wenn man ihn im Herzen behält.

Präsidium, Geschäftsstelle und Mitglieder des WHV

Wahlen zum neuen LSB-NRW-Präsidium

WHV-Präsident zum Sprecher der Verbände gewählt

 

27.01.2020 - Am Samstag traf sich in Recklinghausen der LandesSportBund-NRW zu seiner alljährlichen Hauptversammlung.

Als Sprecher der Mitgliedsverbände wurde unser Präsident Dr. Michael Timm in das neue Präsidium gewählt... Wir sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

» direkt zum LSB

Hallen-EM: DHB-Team fährt ohne Medaille heim

Weißrussland wird erstmals Hallen-Europameister

 

26.01.2020 - Die junge deutsche Hallen-Nationalmannschaft der Damen ging bei der Hallen-EM in Minks leer aus. Das Team von Bundestrainer Akim Bouchouchi verlor das Spiel um Bronze gegen Tschechien im Penalty-Shootout, nachdem es in der regulären Spielzeit, wie schon im Halbfinale gegen Weißrussland, sein großes Chancen- und Eckenplus nicht effektiv nutzen konnte. Es ist bei der 20. Hallen-EM das zweite Mal nach 2016, dass die DHB-Auswahl nicht in den Medaillenrängen landete.

Das Finale zwischen dem Gastgeber Weißrussland und den Niederlanden stand nach Ende der regulären Spielzeit 1:1 durch ein Last-Minute-Tor der Weißrussinnen. Im Shootout mussten bis zum 4:3 sechs Durchgänge ausgetragen werden bis die neuen Europameisterinnen feststanden.

» alle Ergebnisse   » Spielbericht GER - CZE

FIH Hockey Pro League: DHB-Herren siegen 5:1 beim EM-Zweiten

DHB-Herren reisen mit fünf Punkten aus Valencia ab / Gute Steigerung im zweiten Match

 

25.02.2020 - Die deutschen Herren reisen mit fünf Punkten von ihren ersten beiden Spielen der FIH Hockey Pro League 2020 gegen Spanien aus Valencia ab. Nach dem 2:2, mit im Penaltyschießen gewonnenem Extrapunkt am Freitag, gewannen die Honamas am Samstag gegen den Vize-Europameister mit 5:1 (1:0) und bescherten Kais al Saadi damit den ersten Sieg als neuem Bundestrainer. Die DHB-Auswahl dominierte das Match über drei Viertel der Partie deutlich und kam auch durch den 1:2-Anschlusstreffer der Gastgeber in deren bester Phase nicht aus dem Tritt. Am Ende konterte das DHB-Team die Hausherren stark aus. Deutschland übernimmt damit vorerst die Tabellenführung in der noch jungen Pro League vor den punktgleichen Indern.

» weiter

2. Bundesliga Herren: Entspannt war es nur für Frankenthal

TGF nach 15:1 über Limburg Aufsteiger / Auch Hannover und Köthen steigen auf

 

26.01.2020 - Am Schlussspieltag der 2. Bundesliga sicherten sich DHC Hannover (Nord), Cöthener HC (Ost) und TG Frankenthal (Süd) ihren Erstligaaufstieg, den bereits zwei Spieltage vorher auch SW Neuss (West) klargemacht hatte. Als vierter Absteiger nach TG Heimfeld (Nord), SV Motor Meerane (Ost) und Bonner THV (West) wurde der Limburger HC (Süd) ermittelt. Am spannendsten war die Entscheidung im direkten Duell zwischen Rahlstedt und Hannover sowie im Fernduell zwischen Köthen und Rotation Prenzlauer Berg, wo der Ausgang jeweils an einem einzigen Tor hing.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Trauer um Heinz-Wilhelm "Bong" Bungart

Der beliebte Duisburger Schiedsrichter starb am Sonntag im Alter von 90 Jahren

 

22.01.2020 - Nach einem erfüllten Leben hat am vergangenen Sonntag (19.1.2020) das Herz von Heinz-Wilhelm Bungart zu schlagen aufgehört.

„Bong“, wie ihn die Hockeyfamilie liebevoll nannte, hatte erst am 7. Januar sein 90. Lebensjahr vollendet. Einen Großteil seines Lebens widmete er dem Hockeysport und hier vor allem dem Schiedsrichterwesen . Er war zunächst selbst Schiedsrichter, von 1967 bis 1983 auch in der Bundesliga, mit einem Deutschen Endspiel in Frankenthal als Höhepunkt. Daneben übernahm er aber schon früh die Verantwortung für die nachfolgenden Generationen. Von 1975 an prägte er über zwei Jahrzehnte die Geschicke des Schiedsrichterausschusses des WHV. Nachdem er sich zunächst vor allem um die Ansetzungen der Schiedsrichter gekümmert hatte, galt sein Interesse bald dem Schiedsrichterbeobachtungswesen, in dem es ihm gelang, neue Maßstäbe zu setzen.



» weiter lesen

Hallen-EM: HONAMAS Europameister, Revanche geglückt

Thies Prinz bester Spieler der EM / 10.000 Besucher an drei EM-Tagen

 

19.01.2020 – Die Hallen-HONAMAS haben im Finale der EuroHockey Indoor Championship 2020 mit einem 6:3 (2:1) über Österreich Revanche genommen für die Endspielniederlage im Hallen-WM-Finale 2018 und sicherten sich damit den EM-Titel. In einem hochklassigen Finale geriet das deutsche Team von Bundestrainer Valentin Altenburg zwar früh in Rückstand, ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und drehte die Partie noch vor der Pause. In der Folge blieb Österreich zwar in Schlagweite, die HONOMAS trafen aber in den entscheidenden Momenten. So blieb die Partie zwar spannend, der deutsche Sieg war aber spätestens in der Schlussphase der Partie nicht mehr gefährdet.

» weiter

Heiko von Glahn neuer DHB-Generalsekretär

Am 14. Januar nimmt der Vermarktungsspezialist in Mönchengladbach die Amtsgeschäfte auf

 

14.01.2020 - Der Deutsche Hockey-Bund hat einen neuen Generalsekretär. Am 14.01. nimmt Heiko von Glahn in der Geschäftsstelle in Mönchengladbach die Amtsgeschäfte auf. Mit der Implementierung des langjährigen Vermarktungsspezialisten setzt das Präsidium des DHB seinen Erneuerungsprozess des Verbandes fort. Das achtköpfige Präsidiumsteam um die neue DHB-Präsidentin Carola Meyer ist seit Ende Mai 2019 im Amt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Deutschen Hockey-Bund in allen Bereichen zukunftsfähig aufzustellen.

„Die Besetzung der Position des Generalsekretärs war für uns ein wichtiger Schritt“, erklärt Carola Meyer. „Heiko von Glahn bringt mit seiner Erfahrung im Sport und insbesondere im Bereich Vermarktung das aus unserer Sicht optimale Portfolio mit, um uns zu helfen, den Hockeysport voranzubringen.“

» weiter

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
20. Februar 2020

» Nachrichten Archiv


Januar + Februar 2020
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de